Ermittlung der Spannungen nach KANY/STEINBRENNER

Die Spannungsberechnung erfolgt nach KANY/Steinbrenner durch eine Einteilung des Fundamentes in Teilflächen a‘ und b‘ unter Berücksichtigung der Lage des betrachteten Punktes. Näheres ist in der Formelsammlung zur Vorlesung „Grundbau“ der Jade Hochschule, Oldenburg, enthalten.

σ0 =
in kN/m2
mittlere Bauflächenspannung
σa =
in kN/m2
Aushubentlastung
Δσ0 =
45 in kN/m2
setzungserzeugende Sohlnormalspannung
a´ =
in m
Länge der Teilfläche (Fundament) nach KANY
b´ =
in m
Breite der Teilfläche (Fundament) nach KANY
z =
in m
angenommene Grenztiefe ( i.d.R. 2 x b)
Es =
in MN/m2
Steifemodul
Faktor =
in 1
Faktor für Eck,-Rand-, oder Mittelpunkt (1, 2 oder 4)

Formel berechnen

Tiefenabhängige Spannungsermittlung nach KANY/STEINBRENNER


Tiefe z in m i-Wert i in 1 Spannung Δσz in kN/m2 Setzung si in m
00,25045,00
20,24944,850,0030
40,24443,950,0030
60,23442,070,0029
80,21939,450,0027
100,20336,480,0025
120,18633,440,0023
140,17030,530,0021
160,15527,820,0019
180,14125,340,0018
200,12823,110,0016
Setzung s in m =0,0239
s in cm =2,3870
Näherungsweise Ermittlung des Bettungsmoduls:

ks =
2,7231 in MN/m3
(Hinweis: Für eine wirklichkeitsnahe Modellierung sollte zwischen dem Bettungsmodul in Feldmitte ks,Feld und dem Bettungsmodul am Rand ks,Rand unterschieden werden.)


Hinweis: Alle Berechnungen dienen lediglich der exemplarischen Veranschaulichung der Formelzusammenhänge.
Wir übernehmen keine Gewähr.