Ermittlung des passiven Erddruckbeiwertes

Die passiven Erddruckbeiwerte werden für ebene Gleitflächen nach COULOMB ermittelt. Die Vorzeichendefinitionen sind in der Formelsammlung zur Vorlesung „Grundbau“ der Jade Hochschule, Oldenburg, enthalten.

α =
in °
Wandneigung (+ nach vorne, - nach hinten)
β =
in °
Geländeneigung (+ nach unten, - nach oben)
φk =
in °
innerer Reibungswinkel des Bodens

Faktor für δp =
 
δp =
-20,01 in °
Wandreibung

kpgh =
5,7393 in 1
Erddruckbeiwert

Formel berechnen


Hinweis: Alle Berechnungen dienen lediglich der exemplarischen Veranschaulichung der Formelzusammenhänge.
Wir übernehmen keine Gewähr.